Wohngebäudeversicherung
Alles rund um Wohngebäudeversicherungen
Die Vorteile einer günstigen Wohngebäudeversicherung

Versicherungen sind für die meisten Menschen ein heikles Thema. Das verwendete ‚Juristen-Deutsch’ tut dem meistens keinen Abbruch. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, müssen einmal die Klauseln einer Wohngebäudeversicherung näher erläutert werden. Möglicherweise wird dann der eine oder andere verstehen, weshalb eine solche Versicherung so eminent wichtig ist.

Der Kostenfaktor

Nicht zu letzt, wegen des Geldes, sind Versicherungen ein Thema, das nicht gern besprochen wird. Monatliche Zahlungen, für die nach mehreren Jahren der versicherten Zeit, nichts passiert ist, erwecken schnell den Eindruck, dass die ganze Zahlerei keinen Sinn macht.

Doch falsch gedacht!

Wird einem erst einmal bewusst, was für hohe Kosten entstehen können, wenn dem Eigenheim etwas zustößt, so ist die Wohngebäudeversicherung ein sehr durchdachtes Unterfangen. Schließlich ist das Grundprinzip einer jeden Versicherung, dass der Versicherte Geld spart. Damit sich dies auch wirklich rechnet, müssen die Bedingungen des Vertrages jedoch gut überlegt sein. Deshalb soll einmal aufgezeigt werden, für wen eine Gebäudeversicherung in Frage kommt und was diese für Vorteile bringt.

Zusätzlich zu den Informationen bieten Versicherungsvergleichsdienste eben jene Möglichkeit um aufzuzeigen, welche Inhalte und Klauseln von welcher Versicherung am günstigsten angeboten werden. Oder einfacher: Welche Versicherung bietet die besten Inhalte für wenig Geld?

Wann greift die abgeschlossene Versicherung?

Zunächst einmal ist wichtig, dass die Wohngebäudeversicherung für Besitzer von eigenen Wohnungen von Bedeutung ist. Wird beispielsweise ein neues Haus gebaut, muss die Person, welche den Bau in Auftrag gab, eine solche Versicherung abschließen. Ebenso übernehmen Personen, welche ein Haus vom Eigentümer käuflich erwerben, also wenn der Besitzer des Hauses wechselt, die Wohngebäudeversicherung. Diese umfasst folgende drei Hauptversicherungen, die wiederum mehrere Klauseln beinhalten.

  • Bricht aus unerklärlichen Gründen ein Feuer aus, greifen die Klauseln zur Feuerversicherung. Doch auch viele andere Inhalte betreffen diese Versicherung.
  • Unwetter treten zwar meist mit Vorwarnung auf, doch sind diese Warnungen meist zu kurzfristig, um das Hab und Gut in Form des Eigenheims umfassend zu schützen. Schäden, die bei einem Sturm und anderen Problemen auftreten, werden mit der Sturmversicherung abgedeckt.
  • Die Leitungswasserversicherung tritt bei jeglichen Schäden in Kraft, die durch Wasser, das geplant im Haus verläuft, unbeabsichtigt verursacht werden.
  • Um die individuell beste Versicherung für das jeweilige Wohnobjekt und Grundstück in den unterschiedlichen Bedingungen und Gebieten Deutschlands zu erlangen, können die drei Hauptversicherungen um weitere Zusatzklauseln ergänzt werden.

Der Weg zur günstigsten Wohngebäudeversicherung

Sind die Bedingungen, welche für das Eigenheim zutreffend sind, bekannt, können diese bei einem Gebäudeversicherungs-Vergleich angegeben werden, sodass das Ergebnis zeigt, welches Versicherungsunternehmen die gesuchten und gewünschten Klauseln am günstigsten anbietet. So kann die beste und dabei preisgünstigste Versicherung für das Eigenheim gefunden werden. In diesem Fall hält eine Versicherung das, was sie sie verspricht.

Navigation

» Feuerversicherung
» Sturmversicherung
» Leitungswasserversicherung
» Zusatzklauseln
» Besonderheiten beim Abschluss

Video


Newsletter


Name

E-Mail
 

Copyright © 2016 Wohngebäudeversicherung | All Rights Reserved | Designed by: Web Design Directory

Design provided by Free Web Templates - your source for free website templates